Planfeststellungsunterlage eingereicht –
öffentliche Auslegung im Gange.

Ein guter Start in das Jahr 2019!!!!


Werte Einwohnerinnen und Einwohner, werte Mitglieder!

Der Jahreswechsel 2018/2019 brachte den langersehnten nächsten großen Schritt zur Umsetzung des generationsübergreifenden „Niveaufreien Verkehrskonzept Lübbenau“!!

Am 6. Dezember wurden im Beisein von Vertretern der BI die Planfeststellungsunterlagen im Rathaus Lübbenau durch alle Partner unterzeichnet und bereits am Tag darauf, dem Landesamt für Bauen und Verkehr in Hoppegarten als zuständiger Planfeststellungsbehörde offiziell zur Bearbeitung übergeben.

Und bereits seit dem 29.01.2019 liegen diese Unterlagen – gesammelt in 11 Aktenordnern – im Rathaus im Rahmen einer öffentlichen Auslegung zum Zwecke der Planfeststellung den Einwohnern der Stadt Lübbenau/Spreewald und damit den Betroffenen zur Ansicht bereit. Dort kann jeder bis zum 28.02.2019 seine Einwendungen kundtun. Über diese Einwendungen wird nach Abschluss des Anhörungsverfahrens durch die Planfeststellungsbehörde entschieden (siehe Homepage-Bereich Aktuelles/News)

Es ist auch im Sinne der Mitglieder der BI, dass möglichst zeitnah Probleme der Bürger angesprochen und Lösungen gesucht werden, um das Verfahren nicht unnötig zu verzögern und möglichst Vielen ein gutes Gefühl für die Zukunft zu geben.

Die zuständige Ministerin des Landes Brandenburg Frau Kathrin Schneider, welche seit langem das Projekt wirkungsvoll unterstützt,  hat uns ihre volle Unterstützung zugesagt. Trotzdem heißt es nochmals
ca. 24 Monate Prüfung der Unterlagen bis hoffentlich das Generationenprojekt „schrankenloses Lübbenau“ endlich in die Umsetzung geht.

In diesem Sinne verbleibe ich mit freundlichem Gruß und verspreche im Namen des Vorstandes wieder zeitnah über den aktuellen Stand zu informieren!

Ihr Uwe Pielenz

SMS Logo

Die Bürgerinitiative "Drüber oder Drunter" Lübbenau wird unterstützt vom